Quellenedition zur Gründungsgeschichte der IG Bergbau

Forschungsprojekt

Quellenedition zur Gründungsgeschichte der IG Bergbau

Gewerkschaftlicher Wiederbeginn im Bergbau – Quellen zur Gründungsgeschichte der Industriegewerkschaft Bergbau, 1945-1951

 

Die Quellenedition zur Gründungsgeschichte des Industrieverbandes bzw. der Industriegewerkschaft Bergbau in den Jahren zwischen dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der Einführung der Montanmitbestimmung im Bergbau verfolgt im Wesentlichen zwei Ziele. Erstens soll die Quellensammlung ein bedeutendes Kapitel der bundesdeutschen Sozial- und Zeitgeschichte zum wissenschaftlichen Gebrauch sowie zum Zwecke der politischen Bildung dokumentieren und, zweitens, anregend für weitere Spezialforschungen wirken.

Die ausgewählten Dokumente sollen sich insbesondere auf die frühe Organisationsgeschichte und Binnenstruktur des Industrieverbandes bzw. der Industriegewerkschaft Bergbau, frühe Beziehungsgeflechte zu anderen gesellschaftlichen und politischen Akteuren, bergbaugewerkschaftliche Handlungs- und Politikfelder in der Nachkriegsgesellschaft sowie die gewerkschaftliche Repräsentation im öffentlichen Raum beziehen.

Die Quellenrecherchen für das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt konzentrieren sich überwiegend auf das Archiv der Industriegewerkschaft Bergbau und Energie im Archiv für soziale Bewegungen in Bochum; komplementäre Überlieferungen in anderen Archiven werden allerdings zusätzlich einbezogen.

 

Dieses Projekt wird bearbeitet von

Dr. Jens Adamski