Universitärer Werdegang

Dr. Jens Adamski

seit Oktober 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Digitaler Gedächtnisspeicher - Menschen im Bergbau"
seit Juli 2012 Projektkoordination und Redaktion der Handbuchreihe "Geschichte des deutschen Bergbaus"
2011-Juni 2012 Bearbeitung des DFG-Projektes "Gewerkschaftlicher Wiederbeginn im Bergbau – Quellen zur Gründungsgeschichte der Industriegewerkschaft Bergbau, 1945-1951"
2008 Promotion mit einer Arbeit über „Traditionen und Entwicklungslinien der bundesdeutschen Sozialforschung am Beispiel der Sozialforschungsstelle Dortmund 1946-1969“ (publiziert 2009)
2007 Stipendiat der Wilhelm und Günter Esser-Stiftung
2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für soziale Bewegungen
2003-2005 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für soziale Bewegungen
2003 Magister Artium
2000-2003 Studentischer Mitarbeiter am Institut für soziale Bewegungen
1996/97-2003 Studium der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Neueren Geschichte, Ur- und Frühgeschichte sowie Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum